Was die Telemedizin alles kann

Der Arztbesuch von zu Hause

Die Corona Krise und “Bleib zuhause” Appelle haben unser gewohntes Leben für einige Zeit ziemlich auf den Kopf gestellt. Arbeit, Schule und sogar Treffen mit Freunden mussten plötzlich in der virtuellen Welt vor dem Laptop stattfinden. Zoom-Meetings, Skype-Termine oder FaceTime Anrufe waren für viele Wochen die einzige Möglichkeit, mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben. 

Und auch wenn mittlerweile der Alltag einigermaßen wieder eingekehrt ist, so ist uns klar geworden, was über Videotelefonie alles machbar ist und vor allem, wie nützlich die neuen Technologien eigentlich sind!

Telemedizin – Der Arzt am Handy

Die Telemedizin ist da keine Ausnahme. Was in Ländern wie Schweden oder der Schweiz schon seit Jahren praktiziert wird, hat mit der Corona Krise nun auch bei uns Fuß gefasst. Virtuelle Arztbesuche sind zwar nicht die Antwort auf jedes medizinische Problem – es ist aber erstaunlich, wie viele gesundheitliche Beschwerden via Handy oder Videotelefonie behandelt werden können.

Aber vielleicht der Reihe nach.

Patienten im Wartezimmer und Online

Als Arzt für Allgemeinmedizin bin ich seit mittlerweile über 10 Jahren in meiner Ordination als Hausarzt tätig. Bis Anfang dieses Jahres war klar: Will man seinen Arzt konsultieren, dann geht man in dessen Praxis. Meine Ordination war da natürlich keine Ausnahme – es wurde von den Patienten so gewünscht und erwartet.

Mit Mitte März änderte sich das jedoch sehr plötzlich und schnell. Die COVID19 Pandemie war auf ihrem Höhepunkt! Von einem Tag auf den anderen war der Zugang zu medizinischen Angeboten – von Ordinationen bis zu Spitalsambulanzen – massiv eingeschränkt. Viele Krankenhäuser waren nahezu abgeriegelt und in die Arztpraxen durften Patienten nur mehr einzeln nach vorheriger Anmeldung.

Die Menschen waren aber nicht weniger krank und die medizinische Versorgung musste ja weitergehen. Die Lösung: Telemedizin.

Meine Ordination war zwar auch in dieser Zeit durchgehend geöffnet und ich habe auch jeden Tag viele Patienten direkt in der Praxis betreut. Allerdings habe ich mein Angebot um die Möglichkeit, mich auch über Videotelefonie zu erreichen, erweitert.
So konnten Befundbesprechungen, Impfpass-Kontrollen oder Rezeptbestellungen über Video stattfinden.

Was ist telemedizinisch möglich und was nicht

Telemedizin ist natürlich nicht in jedem Fall ein vollwertiger Ersatz des Arztbesuches. Einige Dinge, wie etwa eine körperliche Untersuchung können natürlich nicht über Video stattfinden. 

Nicht jeder Arztbesuch benötigt eine körperliche Untersuchung. 

Sehr oft hat man aber nur Fragen an seinen Arzt, möchte Befunde besprechen oder klärt die selbst gemessenen Blutdruckwerte ab. 

Warum soll man sich in ein Wartezimmer neben hustenden und verschnupften Patienten setzen, wenn man eigentlich nur seinen Impfpass checken will?

Mittlerweile habe ich seit Mitte Mai schon zahlreiche Patientinnen und Patienten rein telemedizinisch behandelt. Probleme und Beschwerden wie Gelenkschmerzen, Allergien, Fragen zu Muttermalen, Ekzeme an den Fingern, Zeckenstiche, Fusspilz, Sodbrennen oder Nackenschmerzen konnten dabei gut gelöst und behandelt werden. Die Liste ist noch viel länger, es ist wirklich erstaunlich wieviel möglich ist!

Wie läuft ein virtueller Arztbesuch ab

Mit der Corona Krise haben sich einige Software Firmen etabliert, die eine einfache und vor allem datenschutzrechtlich sichere Möglichkeit bieten, sich mit seinem Arzt über Video zu beraten. 

Ich verwende in meiner Ordination Latido – mit dieser Software lassen sich nicht nur Online Termine buchen, sondern auch Videokonsultationen mit Patienten einfach und problemlos durchführen. 

Mit wenigen Klicks zum Arzt

Die Videokonsultation läuft ähnlich wie bei Skype, Zoom oder FaceTime ab. Man bespricht mit seinem Arzt in Ruhe über Video alle Fragen und Beschwerden. Rezepte und Überweisungen bekommt man bei Bedarf nach dem Gespräch direkt in seinen Patientenaccount. Einfacher und praktischer geht es eigentlich nicht!

Mein Fazit

Ich bin überrascht was mit Telemedizin alles möglich ist. LILO bietet eine wirklich tolle Möglichkeit für Patienten, einfach und schnell ärztlichen Rat zu erhalten. 

So können Sorgen, Ängste oder Beschwerden auch außerhalb der Ordinationszeiten und vor allem kurzfristig bequem von zu Hause gelöst werden. Auch meine bisher behandelten Patienten waren durchwegs überrascht und froh, wie einfach es sein kann, seinen Arzt zu sehen!